Charts-Top100.com - Ihre aktuellen Charts!

Diablo 3 - Auch für Neueinsteiger geeignet

 

 

Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit den Loginservern ist es nun mal an der Zeit ein kleines Resümee zu Diablo 3 Gameplay (aus Sicht eines Einsteigers) zu verfassen.

 

Zunächst war ich vor dem Kauf von Diablo 3 sehr skeptisch ob ich mich in die bereits bestehende Story der vorherigen Teile gut einfinden kann, Blizzard ist es meiner Meinung nach hier sehr gut gelungen den Neueinsteigern ein einfachen Einstieg (bereits in der Anleitung integriert) zu bieten.

 

 

 

 

41dq8B2LZoL. SL500 AA300


 

Installation:

 

Die Installation dauerte bei mir ca. 35 Minuten, wobei eine Registrierung bei Battle.Net (falls noch kein Konto existiert) notwendig ist.
Die Registrierung bei Battle.Net ist sehr einfach und wird bei der Installation bereits genau beschrieben.

 

Des Weiteren sollte man vor der Installation bereits die neuesten Grafiktreiber installieren, beim ersten Starten von Diablo 3 wird dies sonst bemängelt.

 

Nachdem das Spiel zum ersten Mal gestartet wurde, muss der Spieler zunächst einen Charakter erstellen und dessen Klasse bestimmen.

 

 

 

Allgemeines zur Story und Spiel:

 

Das Spiel an sich wird durch zahlreiche Quests geleitet bei denen man von NPC's Aufgaben/Informationen erhält und dadurch quer durch die Story und das Gelände geführt wird.
Der Schwierigkeitsgrad der Quests ist meist sehr einfach gehalten, so dass es nicht sonderlich schwer ist den jeweiligen Zielpunkt zu erreichen.
Als Unterstützung hierzu dienen auch Hinweise bei den Teleportern wo genau sich das Questziel befindet.

 

Auf den Wegen durch das Terrain befinden sich zahlreiche Monster und Monstergruppen die mit etwas Geschick auch von Neueinsteigern erlegt werden können.
Sollte es einmal nicht reichen ist dies auch nicht weiter schlimm, bei den "normalen" Spielmodi verliert der Spieler keine Gegenstände/Charaktere und kann am letzten Speicherpunkt wieder von neuem beginnen.
Der einzige Nachteil den man bei sterben hat ist die Reduktion der "Haltbarkeit" der Ausrüstungsgegenstände.
Sollte die Ausrüstung zu sehr beschädigt sein kann diese durch Händler in den Städten wieder durch einen kleinen Preis repariert werden.

 

Auf eurem Weg (Solo-Play) schließen sich einige computergesteuerte Verbündete an die euch bei euren Aufgaben unterstützen.
Diesen Begleitern könnt Ihr auch bessere Waffen und Schmuckstücke geben damit Sie euch im Kampf noch tatkräftiger helfen.

 

Da sich das Skillsystem auf lediglich 4 aktive sekundäre Skills + 2 aktive primäre Skills beschränkt, ist es gerade für Einsteiger sehr einfach mit der Steuerung umzugehen.

 

Das Spiel gliedert sich durch mehrere Schwierigkeitsstufen, wobei diese erst im späteren Verlauf des Spiels freigeschaltet werden können.

 

 

Online-Modus:

Durch den Online-Modus ist es möglich gemeinsam mit Freunden durch die Gegend zu ziehen und Monster zu killen.
Mitspieler können zu jedem Zeitpunkt in das gemeinsame Spiel einsteigen und euch bei euren Aufgaben unterstützen

 

 


Grafik:

 

Blizzard hat bei der Grafik bewusst auf extreme verzichtet, mit dem Augenmerk darauf das Spiel einer möglichst breiten Masse (auch ohne High-End Computer) zugänglich zu machen.
Dennoch ist die Grafik zeitgemäß und in meinen Augen passend zum eher dunkel gehaltenen Spiel.

 

 


Sound:

 

Die Hintergrundmusik im Spiel und der allgemeine Sound sind meiner Meinung nach sehr gut gelungen.
Gerade in Dungeons und Kämpfen wird die dunkle Atmosphäre dadurch sehr gut betont.

 

 


Mein Fazit zu Diablo 3

 

Diablo 3 wird von vielen Seiten (hauptsächlich ehemaligen Spielern von Diablo 2) sehr kritisch bewertet, da gerade nach so einer langen Entwicklungszeit die Erwartungshaltung gigantisch war.
Die negative Kritik besteht hauptsächlich darin, dass es seitens Blizzard zwingend vorausgesetzt wird während des Spielens online zu sein. (in meinen Augen ist es in Zeiten von flächendeckenden Flatrates jedoch zu vernachlässigen!)

 

Ein weiterer Kritikpunkt welcher zum Start für großes Aufsehen gesorgt hat war die starke Überlastung der Server, meiner Meinung nach hat Blizzard das Problem mittlerweile in den Griff bekommen, wodurch sich die Fehler mittlerweile in Grenzen halten.

 

Alles in Allem ist Diablo 3 abgesehen von den oben genannten Kritikpunkten ein wirklich gelungenes Spiel für alle Freunde des Genre Hack and Slay, klassische Rollenspieler werden dabei jedoch nicht zu 100% auf ihre Kosten kommen.
Auch Einsteiger werden sich durch das einfache Gameplay und überschaubare Skillsystem in das Spiel und Story sehr schnell einfinden können.
Die Uhr sollte man beim Zocken jedenfalls nicht aus dem Auge verlieren, dieses Spiel bietet einen enormen (positiven ;-)) Suchtfaktor!

 


Weitere Details und Bestellung von Diablo 3

 


 

Weitere Spiele finden Sie in unseren Spiele-Charts: